ZUGABE für "Tännesberg und der Kainzbach" von Thomas Stock

Die Resonanz nach der Uraufführung im Mai war überwältigend und es gab unzählige Nachfragen nach einer Wiederholung der Vorführung. "Vorhang auf" heißt es nun zum zweiten Mal am Freitag, den 30.08.2019, am Naturbad Bursweiher.

„Tännesberg und der Kainzbach – Wiedergeburt eines Paradieses“ setzt diesen in Bayern einzigartigen Biotopenverbund herausragend in Szene. Die Uraufführung im Mai fand aufgrund der kühlen Temperaturen nicht unter freiem Himmel statt, aber nun soll der Film möglichst nahe am Kainzbach gezeigt werden. Ergänzend zum Film werden eine Führung durch das Kainzbachtal um 16:30 Uhr und zwei Kurzvorträge im Vorfeld des Films angeboten.

„Tännesberg und der Kainzbach – Wiedergeburt eines Paradieses“

am Freitag, den 30.08.2019

16:30 Uhr
Führung durch das Kainzbachtal
(max. 30 Personen; Dauer ca. 2 Std.; Anmeldung erforderlich bei M.Sc. Geoökologe Florian Lang
unter 09655/9200-39 oder biodiversitaet@taennesberg.de; der Treffpunkt wird nach der Anmeldung mitgeteilt)

20:00 Uhr
Veranstaltungsbeginn am Naturbad Bursweiher, Tännesberg
20:10 Uhr
Kurzvortrag: „Biodiversitätsgemeinde Tännesberg – die Vielfalt macht den Unterschied“ von M.Sc. Geoökologe Florian Lang
20:30 Uhr
Kurzvortrag: „Von der Idee zum Filmerlebnis“ von Naturfilmer Thomas Stock
20:50 Uhr
Filmvorführung „Tännesberg und der Kainzbach – Wiedergeburt eines Paradieses“ (Filmdauer 45 min)

Bei schlechtem Wetter wird der Film im Festsaal des Restaurants Binnerschreiner (Kaufnitzweg 2, 92723 Tännesberg) gezeigt. Die endgültige Bekanntmachung der Örtlichkeit erfolgt am Morgen des Aufführungstages unter www.taennesberg.de.